Aktuelles

Hier finden Sie alle Neuigkeiten rund um den Ortsverband 

Düsseldorf, Aachen, 02.07.2017, von Stephan Frambach

Von Düsseldorf bis Lüttich - Zweite Etappe der Tour de France

Die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer des THW-Ortsverbandes Übach-Palenberg waren Teil eines großen Teams, das seinen Beitrag zu einen reibungslosen Ablauf der zweiten Etappe der Tour de France leistete. Insgesamt befanden sich mehr als 1.000 ehrenamtliche Kräfte des THW sich im Einsatz.

THW-Kräfte betrieben in Düsseldorf zehn Notschleusen für Rettungskräfte (Foto: THW / Nico Johann)

Die zweite Etappe der Tour de France umfasste eine Strecke von Düsseldorf bis Liége (Lüttich - B) und durchquerte dabei unter anderem die Städte Neuss, Mönchengladbach, Jülich und Aachen. Entlang der Streckenführung übernahm das THW in Absprache mit den Kreisen und Städten diverse Aufgaben. Der Großteil der eingesetzten THW-Angehörigen betrieb Notschleusen für Rettungskräfte. Ferner hielt das THW Fahrzeuge und Kräfte sowohl für Lotsendienste als auch für Lautsprecherdurchsagen vor. Mit Letzteren hätte die Bevölkerung vor Gefahren, z.B. im Falle eines aufziehenden Unwetters, gewarnt werden können.

Mehr als 1.000 ehrenamtliche Kräfte im Einsatz

Die Einsatzkräfte kamen aus den durch den Streckenverlauf betroffenen Geschäftsführerbereichen Aachen, Düsseldorf und Mönchengladbach. Weitere Helferinnen und Helfer stammten aus den Geschäftsführerbereichen Bochum, Dortmund, Gelsenkirchen, Köln, Münster und Wesel. Die Geschäftsstellen Aachen, Düsseldorf und Mönchengladbach sowie die Dienststelle des Landesbeauftragten betrieben Leitungs- und Koordinierungsstäbe. Diese nahmen im Hintergrund organisatorische und administrative Aufgaben wahr. Zudem entsandte das THW drei Verbindungspersonen in die Organisationsleitung.

Koordinierung und Streckenabsicherung

Der Ortsverband Übach-Palenberg entsandte neben der Fachgruppe Führung/Kommunikation, die im Bereich Grevenbroich einen Leitungs- und Koordinierungsstab einrichtete und betrieb, auch die Einsatzkräfte des Technischen Zuges, welche im Bereich der Streckenabsicherung tätig waren. Insgesamt waren 25 Einsatzkräfte des OV Übach-Palenberg involviert. Der Einsatz begann bereits in den frühen Morgenstunden.


  • THW-Kräfte betrieben in Düsseldorf zehn Notschleusen für Rettungskräfte (Foto: THW / Nico Johann)

  • Das THW sicherte den Streckenverlauf ab. (Foto: THW / Thomas Lunkwitz)

  • Ein Blick in einen Koordinierungsstab des THW (Foto: THW / Daniel Claus)

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: