Aktuelles

Hier finden Sie alle Neuigkeiten rund um den Ortsverband 

Übach-Palenberg, 20.12.2020, von Stephan Frambach

Ein besonderer 4. Advent

Wenn die ehrenamtlichen THW-Einsatzkräfte nicht zur obligatorischen Weihnachtsfeier kommen können, da diese Corona-bedingt ausfallen muss, so kommt die Weihnachtsfeier eben zu ihnen nach Hause - mit gebührendem Abstand versteht sich.

Anstelle einer Weihnachtsfeier hat das THW in diesem Jahr ein kleines Überraschungspaket für die ehrenamtlichen Mitglieder geschnürt.

In diesem Jahr ist bekanntlich alles anders: "Corona" hat nicht nur Deutschland sondern die ganze Welt fest im Griff und sorgt in allen Lebensbereichen für Einschränkungen, Verschiebungen, Ausfälle, Verluste und andere negative Effekte, die hoffentlich bald hinter uns liegen.

Auch beim THW hat sich seit dem Frühjahr der tägliche Dienstbetrieb grundlegend verändert: Um die Gesundheit der ehrenamtlichen Einsatzkräfte zu schützen und gleichzeitig die Einsatzbereitschaft aufrecht zu erhalten, war ein zeitliches und räumliches Entzerren der Dienste, sowie ein ständiges Abwägen aller Aktivitäten notwendig geworden.

Der „Kitt“ musste leiden

Ein wichtiger Baustein, der das Leben im THW, aber auch in allen anderen Organisationen, auszeichnet, hat unter allen Maßnahmen besonders gelitten: Der gesellschaftliche Teil, der in jeder Gruppe sozusagen „den Kitt“ zwischen allen Akteuren darstellt.

Bereits im Frühjahr musste der Mannschafts- und Kameradschaftsraum geschlossen werden, auch der monatliche Informationsaustausch, bei dem interessierte Helferinnen und Helfer in einer offenen Fragerunde THW-interne Themen mit der OV-Führung diskutieren konnten, durfte so nicht mehr stattfinden. Zwischen Einsätzen, notwendigen Ausbildungen und Verwaltungsarbeiten wurde es daher sehr still im Ortsverband.

Zwar ist selbstverständlich auch die Digitalisierung im THW angekommen und bei theoretischen Aus- und Weiterbildungen ergaben sich schnell neue Möglichkeiten in der digitalen Welt, jedoch zeigte sich genau so schnell auch, dass eine Videokonferenz eben nicht das gleiche leisten kann, wie das klassische „gesellige Beisammensein“.

Ersatz für die Weihnachtsfeier gesucht

Da bei der Entwicklung der Corona-Lage auch die alljährliche Weihnachtsfeier ausfallen musste, suchte die OV-Führung um THW-Ortsbeauftragten Hans Engels eine Möglichkeit, zumindest jedem Mitglied persönlich „Danke“ zu sagen und die Einsatz- und Improvisationsbereitschaft im Jahr 2020 zu würdigen.

Gemeinsam mit der Regionalstelle Mönchengladbach hatte der Ortsverband für jede Helferin und jeden Helfer ein kleines „Paket“ - genauer gesagt einen Outdoor-Rucksack geschnürt –gefüllt mit allerlei nützlichen Gegenständen. Zusätzlich steuerte die THW-Leitung Gutscheine für den privaten Gebrauch bei.

Am Sonntag des 4. Advents wurden dann – natürlich unter Einhaltung aller Hygiene-Vorschriften – die Mitglieder des Ortsverbandes zu Hause besucht und der Rucksack mit einer entsprechenden Dankesbotschaft übergeben.

Mit der Hoffnung, dass sich die Lage 2021 entspannt und wieder ein bisschen mehr „Leben“ außerhalb der digitalen Welt in den THW-Alltag zurückkehrt, konnte so zumindest ein kleiner Beitrag zum Gemeinschaftsgefühl geleistet werden. 

(In den Fotocollagen sind einige Übergabe zu sehen, leider konnten wir nicht jede Übergabe fotografieren. Aber wir haben niemanden vergessen ☺)


  • Anstelle einer Weihnachtsfeier hat das THW in diesem Jahr ein kleines Überraschungspaket für die ehrenamtlichen Mitglieder geschnürt.

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: