Aktuelles

Hier finden Sie alle Neuigkeiten rund um den Ortsverband 

Zarqa, 22.09.2018

THW bildet jordanische Katastrophenschützer aus

In Jordanien ging am 19. September nach zwei Wochen die zweite Grundausbildung für ehrenamtliche Einsatzkräfte im Katastrophenschutz in der Geschichte des Landes zu Ende. Die Ausbildung ist Teil der Zusammenarbeit zwischen THW und jordanischem Katastrophenschutz. Das Auswärtige Amt finanziert dieses Projekt.

Das Arbeiten mit dem Motortrennschleifer gehörte zum Ausbildungsprogramm.

Künftig sind 39 jordanische Ehrenamtliche (davon 18 Frauen) in Zarqa rund 30 km nord-östlich der Hauptstadt Amman mit Engagement und Fachwissen zur Stelle, um ihren Mitmenschen in Notsituationen zu helfen.

Neben Erster Hilfe lernten die jordanischen Freiwilligen, wie sie eine Unfallstelle absichern, mit Leitern richtig umgehen, Metall und Gestein bearbeiten oder Sandsäcke befüllen. Am Ende demonstrierten sie in einer Übung, dass sie mit den vom THW beschafften Rettungsgeräten sachgerecht und sicher umgehen können.

Zuvor hatte das THW in Deutschland die hauptamtlichen Ausbilder der jordanischen Katastrophenschutzbehörde General Directorate of Jordan Civil Defense (JCD) in Train the Trainers-Kursen geschult. Nun bereiteten sie in Zarqa ihre neuen, ehrenamtlichen Kollegen und Kolleginnen auf verschiedene Katastrophenlagen vor.

Sechs THW-Einsatzkräfte aus den Ortsverbänden Nürnberg, Celle, Übach-Palenberg, Velbert und Köln Nord-West standen den jordanischen Ausbildern dabei als Mentorinnen und Mentoren zur Seite.

Quelle: www.thw.de

 

 


  • Das Arbeiten mit dem Motortrennschleifer gehörte zum Ausbildungsprogramm.

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: